Die Inbound-Marketing Strategie: Das Denken den neuen Machtverhältnissen der Kommunikation anpassen.

 Die Machtverhältnisse in Sachen Kommunikation haben sich gedreht – nicht mehr Ihre Kampagne bestimmt den Erfolg, sondern die Resonanz Ihrer Zielgruppe. Grund dafür ist natürlich das Internet, soziale Netzwerke und die Auswirkungen auf unser Kommunikationsverhalten. Sie müssen sich also schnellstmöglich etwas einfallen lassen. Etwas nachhaltiges, kein Social Media Aktionismus. Die Inbound-Marketing Strategie richtet Ihre Kommunikation einmal komplett neu aus: Lassen Sie sich finden und machen Sie mit relevanten Inhalten das Leben Ihrer zukünftigen Kunden besser.

Neue Machtverhältnisse – vom Konsument zum Mitgestalter

Ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit: Es gab eine Zeit, in der wenige Medien die Produkte weniger Anbieter vorstellt haben. Es gab eingeschränkte Werbezeiten auf ARD und ZDF sowie eine Hand voll relevanter Wochen- und Tageszeitungen. Aus Marketingsicht eher eine organisatorische Frage. In der nächsten Stufe wuchs die Anzahl der Medien. Das Privatfernsehen finanziert sich ohne staatliche Zuschüsse und ist auf Werbeeinnahmen angewiesen. Das Verlegen eines gedruckten Magazins wird durch digitale Fertigung immer preiswerter und führt zu einer Explosion von Publikationen. Im Marketing waren Kreativität und Penetration gefragt, um seinen Markt zu durchdringen und seine Zielgruppe zu erreichen. Und dann kam das Internet und mit ihm wurden Konsumenten zum aktiven Mitgestalter im Kommunikationsprozess. War es zuerst der Zugriff auf weltweite Informationen, kam bald die Interaktion hinzu. Menschen tauschen sich auf in Foren und bewerten Produkte, die sich gekauft haben. Social Media ist die logische Fortführung und ermöglicht Kommunikation zwischen Millionen von Menschen in Echtzeit. Genau diese neue Qualität hat die Machtverhältnisse auf den Kopf gestellt. Käufer sind aktive Teilnehmer am Kommunikationsprozess geworden.

Vergessen Sie Zielgruppen – entdecken Sie Käuferpersönlichkeiten

Klassisches Marketing denkt in Zielgruppen. In der „alten Zeit“ hat das funktioniert. Heute verläuft der größte Teil dieser Investition im Sand. Ihre Zielgruppe sind Menschen und die sind längst vor Ihnen aktiv. Die Suchen aktiv und vernetzen sich mit Gleichgesinnten, empfehlen das eine Produkt und raten vom anderen Produkt ab. Kreativität und Penetration sind immer noch wichtig, aber zum entschiedenen Faktor ist die Resonanz geworden, die Sie bei Ihren Kunden von Morgen erzeugen.

Die Entdeckung der Käuferpersönlichkeit – der Buyers Persona – ist ein bedeutender Schritt für Ihre Neuausrichtung im Marketing.

 

Inbound Marketing >

Gratis eBook: Was genau ist Inbound-Marketing?

Das müssen Unternehmer und Marketing-Verantwortliche über Inbound-Marketing wissen. Denn Inbound-Marketing ist soviel effizienter als klassische Methoden. Erfahren Sie auf 24-Seiten das wichtigste über Strategien und Methoden.